Der Blick in unsere Praxis. Im Vordergrund der weiße Tresen mit dekorativen rustikalen Holzbrettern mit Lichstreifen dazwischen. Im Hintergrund der Gang zu den Behandlungsräen. An der linken Seite ein Strandkorb und Pflanzen als Dekoration.

Jetzt schon den Bonuspunkt
für 2023 sichern!

unser Praxisteam

Zahnärztin Susann Löffelmann

  • Studium an der Medizinischen Fakultät Gustav Carus der Technischen Universität Dresden - Approbation 2020
  • Hospitation in diversen Praxen und Fachgebieten
  • ständig Weiterbildungen in unterschiedlichen Bereichen
  • Assistenzzahnarztzeit in der zahnärztlichen Praxis Sabine Löffelmann
  • Übernahme der Zahnarztpraxis 2023

Schwester Simone

  • Zahnärztliche Fachangestellte
  • seit 02.09.1991 in der Praxis Löffelmann tätig
  • Praxismanagerin
  • Prophylaxeausbildung
  • Helferinnenbrief 1992

Schwester Ricarda

  • Zahnärztliche Fachangestellte
  • Kenntnisse in Individualprophylaxe
  • langjährige Tätigkeit als Zahnarzthelferin
  • Helferinnenbrief 1995

Schwester Claudia

  • Zahnärztliche Fachangestellte
  • Weiterbildungen im Bereich Hygiene, Röntgen und Bleaching
  • Prophylaxeausbildung
  • Helferinnenbrief 2014

Praxisimpressionen

klicken für Vergrößerung

Ein seitlicher Blick auf unseren Praxistresen. Gut zu erkennen sind die lichtstreifen zwischen den dekorativen Holzbrettern. Auf dem Tresen und im Hintergrund sind verschiedene Grünpflanzen zu erkennen. Auf dem Tresen steht ein miniatur Segelboot. Eine Detailaufnahme vom minitur Segelboot auf dem Tresen. Das Segel ist gespannt und über dem Rumpf liegt ein kleines Netz. Im Hintergrund sind zwei Möwen aus Holz an der Wand zu sehen. Der Gang zu den Behandlungszimmern. An der Wand ein sehr groößes Bild das einen Strand von oben zeigt. Auf der andere Wand sind drei Möwen aus Holz befestigt. Ein Blick durch die geöffnete Türe das Röntgenraumes. Im Hintergrund das digitale Röntgengerät. Eine Detailaufnahme der 3 Möwen im Gang zu den Behandlungsrämen. Die Ausführung ist schwungvoll und sitlisiert, das Holz ist dunkelbraun und fein gemasert. Die geschlossenen Milchglastüren zu unseren Behandlungszimmern eins und zwei die einen verschwommenen Blick in die Behandlungszimmer erlauben.